05/2024 | Higlights vom Fachkongress Bodensee 2024

Anfang Mai waren wir beim Holz-Fachkongress in Friedrichshafen, weil wir über den Tellerrand schauen wichtig finden und in der Kombination Holz & Lehm viel Potential für ökologisches, nachhaltiges Bauen sehen.

Die Highlights aus unserer Sicht waren die folgenden Vorträge (mit Videos zum Nachschauen):

Das Schlagwort EU-Taxonomie geistert schon länger herum. In diesem Vortrag wird einfach dargestellt, welche Regulatorien die nächsten Jahre dazu in Kraft treten und gibt einen (für uns erfreulichen) Vorgeschmack, dass „weiter wie bisher“ bald nicht mehr so einfach ist.

Herr Holzleitner unterstreicht die Erfordernisse und gibt einen Einblick in Regulatorik, die dazu aktuell in der EU ausgearbeitet wird. Die Pflanzenkohle-Lehm basierten Bauprodukte, die wir aktuell entwickeln, fallen dabei in die Kategorie „Permanent Carbon Removals“ und sind somit in der höchsten Stufe (Storage over several centuries) klassifiziert. Die wissenschaftlichen Nachweise zur mineralisch gebundenen Permanenz von Pflanzenkohle wurde vor kurzem von dem Euopean Biochar Institute zusammengefasst.

Als logische Konsequenz der kommenden Regulatorien kommt der Lehmbau, auch Dank neuer Normen, aus der Nische. Herr Ziegert zeigt in seinem Vortrag den aktuellen Stand dazu auf, fasst aber auch nochmal die Vorteile der Kombination Lehm und Holz auf.

Mit einem freudigen Gefühl – auf dem richtigen Weg zu sein – gings wieder zurück ins Ländle.

Viel Spaß beim Nachschauen!

04/2024 | FuturHist Projekt: Website online

Das EU-Projekt:

An integrated typology-based approach to guide the future development of European historic buildings towards a clean energy transition

bei dem wir als Industrial Partner mitwirken dürfen, hat gestartet und das Team im Arbeitspaket 7 hat nun eine umfangreiche Website mit allen Informationen rundum das Projekt erstellt. Schaut vorbei!

02/2024 | Carbon Clay Website rechtzeitig zur com:bau 2024 live

Website-Image

Rechtzeitig zur com:bau 2024 ist unsere Carbon Clay – Website online gegangen. So können wir euch über die aktuellen Entwicklungen der (aktuell) drei Anwendungen:

  • Carbon Clay Feinputz
  • Carbon Clay Senkenstein
  • Carbon Clay Innendämmsystem

informiert halten. Tribute an Florian Fend und Bernd Asanger, aka der Seitenmann, die das Ganze in so kurzer Zeit in dieser Form ermöglicht haben.

Überzeugt euch selbst, die neue Carbon Clay Website!

Auf der com:bau Messe 2024 sind wir übrigens in zweifacher Form vertreten. Einmal bei der Austellung Lehm + Holz in Halle 9. Und dann dürfen wir unsere Produktserie, sowie den aktuellen Stand der Entwicklung von Carbon Clay, bei der Sonderausstellung Klimabaustoffe der Zukunft in Halle 11 zeigen. Der zugehörige Vortrag findet am Freitag, den 01.03.2024 ab 14:00 im Rahmen des Fachforums statt.

01/2024 | EU Horizon Project FuturHist: Kickoff in Bolzano / Italy

Kickoff Meeting FuturHist co-funded by Euopean Union

We are happy to be partnering with 17+ partner organisations coordinated by @EURAC for the #FuturHist project, an integrated typology-based approach to guide the future development of historic buildings towards a clean energy transition. As industry partners we ensure the development and demo case testing in Cordoba-ES and Krakau-PL of a clay-biochar-insulation (Carbon Clay).

Funding: Horizon Europe (EU funding / Project)

🇪🇺

11/2023 | Startschuss neues Forschungsprojekt

Dr. Michele Bianchi Janetti UNI IBK

Mitte November haben wir uns an der Universität Innsbruck mit den beteiligten Instituten und dem zweiten Industriepartner zum Kickoff für das neue Forschungsprojekt getroffen. Details dürfen wir leider keine verraten, aber diejenigen unter euch, die mit uns im Zug nach Hause gefahren sind, haben sehr wahrscheinlich einen freudig zufriedenen Gesichtsausdruck auf einem rauchenden Kopf wahrgenommen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit in den nächsten drei Jahren!

10/2023 | Nervenkitzel

Probekörper Carbon Clay im Bruchtest

In unserem Forschungsprojekt Carbon Clay liegen die ersten Ergebnisse aus dem Labor vor. Und die sind hervorragend!

Weil unser Material aber nicht nur in der Messvorrichtung in Innsbruck ein gutes Bild abgeben soll, sondern auch bei der Verarbeitung auf der Baustelle, machen wir sogenannte Bruchtests. Wir sagen euch: Thriller sind nix dagegen!

… und weitere Probekörper schmoren, brüten und schwitzen währenddessen in den  Testständen.

08/2023 | Fernsehen zu Besuch

Kamerateam natürlich bauen

Wir sind von unseren regionalen Lehmbaustoffen aus Vorarlberg und dem traditionellen Handwerk überzeugt.

Anscheinend geht es aber auch anderen so, weshalb wir uns über eine Anfrage von Film & Fernsehen sehr gefreut haben. Definitiv eine spannende Abwechlung in unserem Alltag!

Lasst euch überraschen …

07/2023 | Zuschlag für neues Forschungsprojekt erhalten

Kein halbes Jahr nach dem Start von unserem letzten Forschungsprojekt zum Thema Baustoffinnovation, dürfen wir uns über die Zusage eines weiteren Forschungsprojektes, gefördert durch die FFG, freuen. Als Teil von einem Konsortium widmen wir uns über einen Zeitraum von drei Jahren der Ausschreibung Technologien und Innovationen für die klimaneutrale Stadt.

Details dürfen wir auf Wunsch eines Konsortialpartners keine nennen, aber unserem Fokus – klimapositive, natürliche und recyclingfähige Baumaterialien entwickeln – bleiben wir treu.

06/2023 | Erste Probekörper sind vielversprechend

Pflanzenkohle Lehm Probekörper

Die ersten beiden Arbeitspakete sind in vollem Gange. Regionale Lehmvorkommen wurden systematisch auf ihre Eigenschaften hin analysiert und haben – auch für erfahrene Materialexperten – erstaunliche Ergebnisse geliefert. Unsere Pyrolyseanlage hat inzwischen ordentlich geschwitzt und verschiedene Pflanzenkohletypen ausgespuckt.

Dank Florian und der Sonne haben wir jetzt eine schöne Auswahl an (trockenen) Probekörpern, welche nun ins Labor der Universität Innsbruck gehen. Wir sind schon gespannt auf die ersten Messergebnisse!

04/2023 | Carbon Clay Projektkickoff erfolgt

Gemäß unserer Mission, möchten wir den Innenausbau revolutionieren, hin zum natürlich bauen. Das dass keine Utopie, sondern ein förderwürdiges Unterfangen ist, hat auch die Forschungsförderungsgesellschaft Österreich (FFG) befunden.

Unser Ziel in dem eineinhalb Jahre dauernden Projekt: Das aus regionalen Rohstoffen bestehende Carbon Clay Material ist eine CO2-Senkemit hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften und ist zu 100% kreislauffähig.

Am 27.04.2023 hat unser Kickoff statt gefunden, bei dem wir mit unserem Partnern, der Universität Innsbruck, vertreten durch Dr. Michele Janetti, Martina Krusharova und Mag. Arch. Florian Fend den Projektplan und die ersten Detailfragen durchgegangen sind.

Endlich geht es los. Wir freuen uns riesig!

04/2023 | Praktikum Lehmbau-Praxis

Praktikum Lehmbau und ökologisch Bauen Vorarlberg

Lorenz, 24 Jahre aus Oberösterreich, hat sich für ein dreiwöchiges Praktikum bei uns entschieden. Er unterstützt uns bei der Aufbereitung von Lehm und Zuschlagstoffen und bei der Workshopvor- und Nachbereitung. Wir versuchen im Gegenzug unser Wissen und Verarbeitungstricks rundum den Naturbaustoff Lehm weiterzugeben, damit er gut gerüstet und mit Enthusiasmus weiterziehen kann. Besonderen Dank an Lorenz, für die Mitgestaltung der neuen Präsentationselemente für unsere Putzmuster, die wir zukünftig bei unseren Ausstellungen mit im Gepäck haben. Lasst euch überraschen!

04/2023 | natürlich bauen ist gegründet

  • Die Marille mags warm

  • An apple a day. IDARED: unsere Gesundheitsvorsorge

  • Und das Feiern darf natürlich auch nie zu kurz kommen!

Nach drei Monaten Vorbereitungszeit ist es endlich so weit, wir haben die bürokratischen Hürden erfolgreich gemeistert, die Firma ist gegründet und wir können uns endlich voll und ganz auf unsere Leidenschaft konzentrieren: natürlich bauen!

Mit Architektur, Bau- und Sanierungsberatungen, Wissensvermittlung, unserem geliebten Handwerk auf Basis von natürlichen und kreislauffähigen Materialien unseren Enthusiasmus ausleben und euch anstecken.

Wir freuen uns auch auf den baldigen Start von unserem Forschungsprojekt, über das wir den weltweit ersten klimapositiven Baustoff im Innenausbau, gemeinsam mit der Universität Innsbruck, bauphysikalisch analysieren werden.

Danke an alle Freunde und Familienmitglieder, die uns zu dieser „Reise“ motiviert haben und unterstützen.

Aja, und weil wir zwar keinen Kitsch, aber Symbole mögen, haben wir auch gleich zwei Bäume gepflanzt.